Home | english  | Impressum | KIT
Neumann

M. Sc. Sergej Neumann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Gruppe: CoMiRo - Collective and Microrobotics
Raum: 108
Tel.: +49 721 608-45275
Fax: +49 721 608-47141
sergej neumannDom3∂kit edu

Zur Person

Forschungsgebiete


Multi-Roboter-Kooperation
Systeme bei denen mehrere autonome Roboter miteinander interagieren um gemeinsam eine Aufgabe zu lösen. Dabei können sich die einzelnen Roboter untereinander austauschen um mehr über ihre Umgebung und das Missionsziel zu erfahren. Hier kommen Techniken wie kooperative Missionsplanung und verteilte Sensorfusion zum Einsatz um die Vorteile von Multirobotersystemen auszuschöpfen.


Schwarmrobotik
Multirobotersysteme die sich aus vielen autonomen Robotern zusammensetzen. Hierbei basiert die Steuerung der Systeme auf Selbstorganisationseffekten, welche durch lokale Kommunikation und/oder Stigmergie zustande kommen.

 

Projekte

SMIS_LogoBMWi-Projekt SMIS

Seit 2013. In SMIS (Subsea Monitoring via Intelligent Swarms) arbeiten Ingenieure und Wissenschaftler gemeinsam an einem neuartigen Konzept zur autonomen Überwachung und Erkundung der maritimen Umwelt bin in Tiefen von 6.000 m, basierend auf druckneutraler Technologie. Dazu wird ein Team/Swarm aus Unterwasserfahrzeugen, Unterwasser-Bodenstation und Oberflächenfahrzeug eingesetzt. Durch neuartige Algorithmen zur Schwarmsteuerung und zur Kommunikation im Fahrzeugverbund lässt sich das System für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke verwenden. Potentiale des Systems liegen in den Bereichen mariner Rohstoffgewinnung, Hydrographie, Kabel- und Pipeline-Trassierung, Überwachung von Fundamenten von Offshore-Windanlagen, etc.

 

 SMIS_BildOpen-Source-Projekt Robot3D

Seit 2010. Robot3D (vormals bekannt als Symbricator3D) ist ein Open-Source-Projekt das im Rahmen der Projekte REPLICATOR und SYMBRION entwickelt wurde. Ziel dieser Plattform ist es, sowohl Schwarmroboter als auch modulare Roboter zu simulieren. Die Simulationsumgebung ist dabei modular gehalten, so dass verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten und Experimente realisierbar sind. Die Plattform wird in den oben genannten Projekten unter anderem dafür genutzt, um sowohl biologisch motivierte Algorithmen zu untersuchen (z.B.: Hormon-basierte Organismussteuerung, Evolution von Roboterorganismen), als auch technisch orientierten Fragestellung nachzugehen (z.B. Kognitive Sensorfusion).
Zur Robot3D Webseite (englisch): hier.

 

Publikationen

JahrTitleAutor
2016D. Oertel, S. Neumann, H. Wörn
2015Vojtek Vonasek, David Oertel, Sergej Neumann, Heinz Woern
2015Vojtek Vonasek, David Oertel, Sergej Neumann, Heinz Woern
2015Sergej Neumann, David Oertel, Heinz Woern
2013Lutz Winkler and Sergej Neumann and Heinz Wörn