Home | deutsch  | Legals | KIT

Innovative Konzepte zur Programmierung von Industrierobotern

Innovative Konzepte zur Programmierung von Industrierobotern
type: Vorlesung links:
chair: Fakultät für Informatik
semester: Wintersemester 2009/2010
place:

Seminarraum des IPR

time: Mittwoch, 09:45-11:15 wöchentlich
Raum 001 (Erdgeschoss)
40.28 Prozessrechentechnik und Robotik
lecturer: Björn Hein
sws: 2
lv-no.: 24179
information:

empfohlen ab dem 5. Semester
Vertiefungsgebiet: 11 Robotik und Automation

Inhalt/Ziel

Modellbasierte Roboterprogrammierung, oder warum ist es so schwer eine Pizza zu schneiden?

Die fortschreitende Leistungssteigerung heutiger Robotersteuerungen eröffnet neue Wege in der Programmierung von Industrierobotern. Viele Roboterhersteller nutzen die freiwerdenen eistungsressourcen, um zusätzliche Modellberechnungen durchzuführen. Die Integration von Geometriemodellen auf der Robotersteuerung ermöglicht beispielsweise Kollisionserkennung bzw. Kollisionsvermeidung während der händischen Programmierung. Darüber hinaus lassen sich diese Modelle zur automatischen kollisionsfreien Bahnplanung und Bahnoptimierung heranziehen.

Vor diesem Hintergrund vermittelt die Vorlesung nach einer Einführung in die Themenstellung die theoretischen Grundlagen im Bereich der Kollisionserkennung, automatischen Bahnplanung, Kalibrierung (=Abgleich Modell/Realität), Visualisierung im industriellen Kontext.

 

Hörerkreis

Die Vorlesung richtet sich an Studenten der Informatik (Vertiefung „Robotik und Automation“), Elektrotechnik und Physik.

 

Sonstiges

Als weiterführende Veranstaltungen finden jedes Semester ein Seminar und ein Praktikum mit ausgewählten Themen-/Aufgabenstellungen statt.