Home | deutsch  | Legals | KIT

IAR-IPR auf der Jahrestagung CURAC 2014

Vom 11. bis zum 13. September 2014 fand die 13. Jahrestagung der CURAC 2014 in München statt, wobei das IPR stark vertreten war.

Professor Wörn leitete die Session „Navigation und Robotik“.

Curac_14_1

 

Luzie Schreiter stellte Ihre Arbeit „Probabilistische Echtzeit-Situationserkennung im Operationssaal am Beispiel von OP:Sense“ vor.

Curac_14_2

 

Andreas Bihlmaier präsentierte seinen Beitrag "Einfluss und Messung von Vibrationen für die automatisierte Endoskopführung" im Rahmen der Instrumententwicklung I Session.

Auch der Konferenzbeitrag "Flexibles Instrument für die minimaltraumatische Chirurgie, hergestellt mittels Rapid-Prototyping Technologien" von Julien Mintenbeck für die Session Instrumentenentwicklung II wurde in Vertretung durch Andreas Bihlmaier präsentiert.

Curac_14_3

 

Hendrikje Pauer erläuterte im Rahmen der Session " Instrumentenentwicklung 2 und Implantate“ die Forschungsergebnisse zum Thema "Analyse der Anforderungen an Formsensoren zur Verwendung in der minimal-invasiven Chirurgie".

Curac_14_4

 

Jan Hergenhan stellte seine Arbeit über ein "Funktionsmodell eines Griffstücks zur Rückkopplung von Greifkräften für eine Schnittstelle zur Steuerung minimalinvasiver Operationen" vor.

Curac_14_5

 

Christoph Ledermann war mit zwei Vorträgen aktiv. Zum einen berichtete er über ein "Faseroptisches Sensorsystem zur Erfassung von Haptik und Form von flexiblen minimal-invasiven Instrumenten" im Rahmen der CTAC-Sitzung "Mechatronische Assistenzsysteme". Darüber hinaus stellte er Ergebnisse zu seiner Arbeit "FBG-Greifkraftsensor für minimal invasive chirurgische Instrumente" vor, welche mit einem Reisestipendium ausgezeichnet wurde.

Curac_14_6