Home | english  | Impressum | KIT

IAR-IPR auf der Jahrestagung CURAC 2014

Vom 11. bis zum 13. September 2014 fand die 13. Jahrestagung der CURAC 2014 in München statt, wobei das IAR-IPR stark vertreten war.

Professor Wörn leitete die Session „Navigation und Robotik“.

Curac_14_1

 

Luzie Schreiter stellte Ihre Arbeit „Probabilistische Echtzeit-Situationserkennung im Operationssaal am Beispiel von OP:Sense“ vor.

Curac_14_2

 

Andreas Bihlmaier präsentierte seinen Beitrag "Einfluss und Messung von Vibrationen für die automatisierte Endoskopführung" im Rahmen der Instrumententwicklung I Session.

Auch der Konferenzbeitrag "Flexibles Instrument für die minimaltraumatische Chirurgie, hergestellt mittels Rapid-Prototyping Technologien" von Julien Mintenbeck für die Session Instrumentenentwicklung II wurde in Vertretung durch Andreas Bihlmaier präsentiert.

Curac_14_3

 

Hendrikje Pauer erläuterte im Rahmen der Session " Instrumentenentwicklung 2 und Implantate“ die Forschungsergebnisse zum Thema "Analyse der Anforderungen an Formsensoren zur Verwendung in der minimal-invasiven Chirurgie".

Curac_14_4

 

Jan Hergenhan stellte seine Arbeit über ein "Funktionsmodell eines Griffstücks zur Rückkopplung von Greifkräften für eine Schnittstelle zur Steuerung minimalinvasiver Operationen" vor.

Curac_14_5

 

Christoph Ledermann war mit zwei Vorträgen aktiv. Zum einen berichtete er über ein "Faseroptisches Sensorsystem zur Erfassung von Haptik und Form von flexiblen minimal-invasiven Instrumenten" im Rahmen der CTAC-Sitzung "Mechatronische Assistenzsysteme". Darüber hinaus stellte er Ergebnisse zu seiner Arbeit "FBG-Greifkraftsensor für minimal invasive chirurgische Instrumente" vor, welche mit einem Reisestipendium ausgezeichnet wurde.

Curac_14_6