Home | english  | Impressum | KIT

Studierende aus Kolumbien zu Gast am IPR

Im März 2011 haben Herr Oscar Mauricio Hernandez Gomez und 15 Studentinnen und Studenten des Studiengangs Elektronik-Ingenieurwesen der Universidad Pedagógica y Tecnológica de Colombia in Sogamoso eine DAAD-Studienreise nach Deutschland unternommen.

Am 10. Und 11. März waren die Studenten zusammen mit einem Begleiter des DAAD aus Berlin am KIT zu Gast. Die Gruppe besuchte auch das IPR. Einige Mitarbeiter präsentierten ihre Projekte und Arbeiten in den Laboren und standen den Besuchern Rede und Antwort.

 

In der Roboterhalle...

RH1

RH2

... wurde in die sichere Mensch-Roboter-Kooperation eingeführt. Dazu wurden am IPR entwickelte Techniken vorgeführt, die die

Erkennung des Menschen ermöglichen. Darüberhinaus wurde gezeigt, wie die gewonnenen Informationen über bspw. Armhaltungen

und Blickrichtung zur Sicherheit des Menschen beitragen.

RH3

RH4

... die am IPR laufenden Forschungsarbeiten im Bereich industrieller Mehrfingergreifers wurden durch Herrn Thomas Haase am Beispiel des Schunk Dextrous Hand 2.0 (SDH-2) präsentiert.
Den Studenten wurden notwendige Anforderungen, wissenschaftliche Herausforderungen aber auch die sich ergebenen Möglichkeiten intelligenter, reaktiver Mehrfingergreifsysteme erläutert.

 

Im MEGI-Labor...

Megi1

Megi2

Megi3

Megi4

Megi5

Megi6

Megi7

 ...stand der Demonstrator des EU-Projekts SAFROS zur Begutachtung und zum Ausprobieren bereit. Die Studenten konnten mit dem MIRS-Setup auf verschiedene Weisen interagieren: sie steuerten die Roboter mittels haptischem Eingabegerät oder per Hand durch Anfassen und experimentierten mit ihrer Überwachung durch Tiefenbild-Kameras. Alle dieser Möglichkeiten wurden nach einer kurzen Einführung zu den medizinischen und technischen Hintergründen rege genutzt.

 

Im Schwarmrobotik-Labor...

Swarm1 

 Swarm2

 Swarm3

 Swarm4

 Swarm5

 Swarm6

 ...wurden die am IPR entwickelten Wanda Miniatur-Schwarmroboter vorgestellt. Anhand verschiedener Szenarien

wurden dabei grundlegende Aspekte der Schwarmrobotik veranschaulicht. Die Studenten hatten die Möglichkeit,

selbst die Experimente zu beeinflussen.